Industrienatur erfahren – Tour Ost

Lade Karte ...

Datum/Zeit
30.09.2018
12:00-18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Dortmund Hbf, Dorrtmund


In diesem Jahr endet mit der Schließung des letzten Steinkohlebergwerks eine Ära im Ruhrgebiet. Die Kohle geht, doch Natur kommt. Denn die alten Zechen- und Kokereigelände bieten oftmals eine besondere Artenvielfalt, wie sie in der Umgebung nicht erreicht wird. Kreuzkröte, Uhu, Fledermäuse sowie eine Vielzahl an Pflanzen und Insekten sind hier heimisch geworden.

Der NABU im Ruhrgebiet lädt dich zu einer Spurensuche auf die ehemaligen Bergbaustandorte ein. Auf teilweise schwer zugänglichen und verlassenen Industrieflächen erwachsen die neuen Hotspots der biologischen Vielfalt. An verschiedenen markanten Punkten werden Expertinnen und Experten von den Zeiten des Bergbaus und der Industrienatur berichten.

Zwei Fahrradtouren bietet der NABU Ruhrgebiet in Kooperation mit der RAG Montan Immobilien und der RAG im Sommer 2018 an: im Juli steht der Wandel in Herten und Gelsenkirchen mit der höchsten Halde des Ruhrgebiets auf der Agenda. Um Wasser im Bergbau geht es im September zwischen Dortmund und Bergkamen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aufgrund begrenzter Platzzahl wird um eine frühzeitige, verbindliche Anmeldung gebeten.

Beide Touren dauern ca. 6 Stunden und sind ca. 40 km lang.

Schwing Dich auf dein Rad und Glück auf!

Anmeldung und weitere Informationen unter: www.simply-out-tours.com/industrienatur_erfahren

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.